Ein Rundgang durchs Cabanyal

Persönliche Führungen

Nimm dir Zeit zum Betrachten

Die Rundgänge beginnen auf dem Plaza de la Cruz de Canyamelar, der früheren Grenze zur Stadt Valencia. Noch viel früher, als Valencia noch nicht so groß war, befand sich hier der alte Ortskern des Cabanyal mit den Straßen calle de San Pere und Calle des Angeles. Parallel dazu Richtung Meere verläuft die calle Escalante. Vor 1792 reichte das Meeresufer bis zur calle Escalante. Erste durch den Bau der Hafenmauer im Jahr 1792 entstand neues Land, auf dem heute die meisten kulturellen Denkmäler stehen, die wir besichtigen wollen.

Rundgang Richtung Süden: Stationen

Start: Plaça de la Cruz del Canyamelar, Acequia de Gas (heute calle mediterráni), calle Rosari, Iglesia de Nuestra Señora del Rosario, Jugendstilhäuser, Theatergebäude, Reismuseum, Museo Semana Santa Marinera, alte Werft (heute Kunstmuseum), Serreria, calle de Francisco Cubells,  Monument Sorolla mit Springbrunnen, Veles e Vents mit Molengang, Paseo maritimo, El balnerario Las Arenas, Stadtbibliothek in der calle de la Reina, zurück zum Ausgangspunkt Plaça de la Cruz del Canyamelar.

Rundgang Richtung Norden: Stationen

Start: Plaça de la Cruz del Canyamelar, Calle Escalante, Marionettentheater, Plaça del Dr. Llorenc de la Flor, calle de San Pere, Ende der Avenida Blasco Ibañez, Zona zero, Graffiti-Kunst, Jugendstilhäuser in den Straßen calle José Benlliure, calle padre Louis Navarro und calle progreso, Casinet, Iglesia de Nuestra Señora de los Ángeles, Cabanyas in calle Barraca, carrer de pescadors, drei Hochhäuser vom Architekt Demetrio Ribes y Marco, la Casa del Bous, la Lonja de Pescadores, Dr. LLuch mit Park, Estación Cabanyal, Casa Blasco Ibañez (Museum).

Bike-Tour "El Cabanyal"

Angebot von Paseando por los Poblados de la Mar, Info unter: www.pobladosdelamar.com. Die Bike-Tour dauert 3 Stunden (von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr), Kosten 25 € einschließlich dem Fahrrad und der geführten Tour durch Cabanyal, Canyamelar, Las Arenas, Malvarrosa und verschiedenen denkmalgeschützen Häusern. Dieser Rundgang wird in Zusammenarbeit mit der "Asociación de comerciantes, industriales y profesionales del marítimo durchgeführt. Internet: www.acipmar.com.