Märkte und Feste

Mercado del Cabanyal
Jeden Donnerstag Markt
Fallas im Cabanyal
Semana Santa Marinera
La Noche de San Juan
Festivals und Umzüge
Im Mercado Cabanyal gibt es jeden Tag Frisches aus der Region mit großer Auswahl.

Mercado del Cabanyal

Der heutige Mercado del Cabanyal ist ein Mittelpunkt des Viertels und jeden Tag bringen die Lieferanten und Einkäufer frische Lebensmittel zur Markthalle. In der Halle bieten ca. 200 Händler ihre Waren an: Obst und Gemüse aus der Umgebung, frisches Fleisch und Schinken, alle Sorten von Oliven, frischen Fisch, Wein und vieles mehr.

1869 Bau des ersten Mercado

Der Mercado befand sich anfangs an verschiedenen Stellen im Cabanyal im Freien. Der erste Architekt für den Bau des Mercado war Joaquín Ma Calvo im Jahr 1867. Sein schöner Plan konnte nicht verwirklicht werden, da zu teuer. Der Stadtrat musste auf ein schlichteres Projekt zurückgreifen, entworfen von Vicente Bochons, dem Baumeister, der auch die Villa von Blasco Ibáñez baute.  

Im Jahre 1869 erlaubte der Staat den Bau des Marktgebäudes auf einem Rechteck von 1789 m² unter der Bedingung der Errichtung von 52 Verkaufsständen. Er befand sich auf dem Platz im Zentrum des Nuevo Pueblo del Mar, heute Plaza del Dr. Lorenzo La Flor. Die Geschichte des Mercado auf spanisch findet man hier.

1958 Neubau des Mercado

Im Juli 1958 wurde der neue Mercado des Cabanyal eingeweiht. Die Zunahme der Bevölkerung und die Alterung der bisherigen Mercado führten dazu, dass die Stadt einen neuen Markt von etwa 3.550 m² errichtete. Die Gebäude des alten Mercado wurden abgerissen.

Bar und Öffnungszeiten des Mercado

Von Montag bis Donnerstag von 7.00 Uhr bis 14.30 Uhr. Am Freitag ist der Mercado von 7.00 Uhr bis abends um 20.30 Uhr geöffnet. Es gibt auch eine kleine Bar, an der man frühstücken oder Kleinigkeiten am Mittag essen kann.

Bilder vom Mercado

Der beliebte Wochenmarkt (mercadillo) jeden Donnerstag im Cabanyal.

Wochenmarkt Cabanyal

Im Cabanyal findet jeden Donnerstag ein sehr großer Wochenmarkt statt. Es gibt eine Unmenge von Ständen, von denen alles verkauft wird, was man sich vorstellen kann: Kleider aller Art, Schuhe, Kochgeschirr, Haushaltsgeräte, Kinderspielzeug, Bücher, CDs, Handy-Zubehör, Stoffe in allen Farben und Größen und vieles mehr. Und die Waren werden angeboten mit dem Lockruf: Billig, Billig noch billiger.

Wann und wo?

Der mercadillo del Cabanyal findet jeden Donnerstag von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr statt. Er beginnt auf der calle mediteráni bis zum Mercado und erstreckt sich weiter in die Längsstraßen links und rechts der calle mediteráni. An den Vormittagen sind diese Straßen für den Autoverkehr gesperrt, für jeden Stand ist das eigene Feld auf der Straße eingezeichnet. Also am besten ist es, Donnerstag vormittag nur zu Fuß ins Zentrum des Cabanyal zu gehen.

In Valencia gibt es noch weitere Wochenmärkte: Mercadillo de Ruzafa, Mercadillo de Jerusalém, Mercadillo de Mosén Sorell, Mercadillo de Jesús.

Bilder Mercadillo

Fallas im Cabanyal, hier die Falla Barraca 2016. (Alle Fotos Dieter Reichert)

Fallas im Cabanyal

Die Fallas sind ein spezielles Fest von Valencia zu Ehren des heiligen Josef. Hauptattraktion sind haushohe Skulpturen aus brennbaren Materialien, die am letzten Tag feierlich angezündet werden. Sie finden immer vom 15. bis 19. März jeden Jahres statt. Im Jahr 2020 fielen sie wegen Covid aus. In 2021 wird eine kleine Ausgabe der Fallas vom 01. bis 05. September geben, wenn die gesundheitliche Lage es erlaubt.

Geschichte der Fallas

Ungefähr im 18. Jahrhundert haben die Fallas ihren Ursprung. In Valencia und auch im Cabanyal lebten viele Zimmerleute und Handwerker, auch wegen dem Schiffsbau. Am Ende der kalten Jahreszeit verbrannten die Handwerker ihre Holzgestelle, die sie für die Lampen und Kerzen im Winter brauchten, so die Überlieferung. Aus diesen Holzresten fingen die Handwerker an, kleine Kunstwerke zu bauen, die dann zum Tag des Heiligen Josef am 19. März verbrannt wurden. Die Fallas bestehen immer aus einer Figurengruppe, die Ninots sind die einzelnen Figuren (Puppen).

Fallas zur Kritik an herrschenden Verhältnissen

Früher noch stärker als jetzt beinhalteten die Fallas Spott und Kritik an den Herrschenden oder auch an bestimmten Verhältnissen. Es gibt Fallas-Vereine, die das ganze Jahr über feiern und arbeiten, auch im Cabanyal gibt es einige Vereine.

Jedes Jahr wird das schönste Ninot von Valencia gewählt und nicht verbrannt, sondern im Fallas-Museum an der Plaza Monteolivete 4 in Valencia aufbewahrt und ausgestellt. Das Museum ist sehenswert und liegt in der Nähe der ciudad de las sciencias y de las artes.

Hier gehts zu den Internetseiten: Falla de la Reina, Falla des Mercado, Falla Escalante, Falla Barraca Espadan

Beispiele von Fallas im Cabanyal 2016

La Semana Santa Marinera von Valencia, jedes Jahr im Cabanyal. (Alle Fotos Inka Reichert)

Semana Santa Marinera

Immer in der Woche vor Ostern, in der Karwoche, wird mit großem Aufwand die Semana Santa Marinera von Valencia im Cabanyal begangen. Jeden Tag gibt es kleinere einzelne Prozessionen der 30 verschiedenen Kirchengemeinden (auf spanisch Cofradias genannt), mit Musik und den jeweiligen Kostümen in allen Farben. Abgesehen von den Kirchen im Cabanyal haben die Cofradias auch eigene Gemeindesäle im Stadtteil, in denen vorbereitet und gefeiert wird.

Aus der Tradition der Fischer findet die Semana Santa Marinera im Cabanyal statt. Daher auch der Name: Semana Santa Marinera.

Die drei wichtigsten Prozessionen in der Semana Santa Marinera sind:
La ultima cena
am Donnerstag ab 20.00 Uhr
Santo Entierro
am Karfreitag ab 18.00 Uhr
El desfile de Gloria
am Ostersonntag ab 13.00 Uhr

Casa Museo Semana Santa Marinera

51 Wochen im Jahr stehen die Wagen und Uniformen, die Heiligenbilder und mannshohe Kreuze der Prozessionen der Fischer in diesem kleinen Museum im Cabanyal. In der Karwoche werden sie für die Prozessionen aus dem Museum geholt. Das Museum befindet sich in der Calle Rosario 1 im Cabanyal.

Siehe Semana Santa Marinera

Bilder Semana Santa

La Noche de San Juan: Sonnwendfeier Valencias mit Feuern am Strand des Cabanyal.

La Noche de San Juan

"La Noche de San Juan" wird in Valencia immer Samstags zum Sommerbeginn, normal das vorletzte Wochenende im Juni, mit Sonnwendfeuern am Strand vom Cabanyal gefeiert. Der Sommerbeginn bedeutet die kürzeste Nacht des Jahres. Es ist eine magische Nacht, die seit der Antike gefeiert wird. Die "Hogueras", auf deutsch Scheiterhaufen, sind die Protagonisten für Magie, Leidenschaft und Selbstreinigung. Magie, weil das Feuer der kürzesten Nacht alles Unheil verglühen lässt. Auch ist La Noche de San Juan zweifellos sehr verbunden mit der Anbetung der Sonne, denn mit der Sommersonnwende beginnt eine neue Jahreszeit, die Licht und Wärme mit sich bringt. Man nennt es auch "Hogueras de San Juan", auf valencianisch: Fogueres de Sant Joan, auf deutsch: Freudenfeuer des Heiligen Johannes oder Johannisfeuer.

Was macht man an San Juan?

In der Nacht von San Juan kommen viele Gruppen aus ganz Valencia, die am Strand vom Cabanyal kleine Lagerfeuer anzünden, zusammen trinken, feiern, tanzen und singen. Der Sprung über das lodernde Feuer soll reinigende Wirkung haben. Auch viele Polizisten sind in dieser Nacht im Einsatz, da es verboten ist, Glas jeder Art zum Strand mit zu nehmen. Tradition ist auch, zu Mitternacht im Meer sieben Wellen zu überspringen, um schlechte Energien abzuwehren. Der Strand vom Cabanyal ist in dieser Nacht voller Lagerfeuer bis in die frühen Morgenstunden.

Internetseite: La Noche de San Juan

Festivals und Umzüge im Cabanyal

Das Festival Mar i Jazz gab es bisher dreimal, in 2016, 2017 und 2019, im Parque Dr. Lluch. Die 3. Edition fand vom 14./15./16. Juni 2019 statt.
Die 4. Edition war jetzt für den 18./19.20. September 2021 geplant.

Das Festival Cabanyal intim wird jedes Jahr im Mai zwei Wochen lang organisiert. Es ist im Cabanyal entstanden, hat experimentellen Charakter. und die Vorführungen finden sowohl in Höfen des Cabanyal wie auch außerhalb statt.

An den Dreikönigstagen sind die Feria de Reyes sind im Cabanyal auch ein großes Ereignis: der Mercadillo de Navidad und die Ankunft der drei heiligen drei Könige am Hafen.

Das Festival del viento wurde schon 20 Mal am Strand vom Cabanyal durchgeführt, leider konnte es seit 2018 aus finanziellen Gründen nicht mehr stattfinden.

Festival Mar i Jazz

Hier ein Foto vom Festival in 2017. (alle Fotos, auch weiter unten Dieter Reichert)

Mar i Jazz

Nach dem Anfangsversuch im Jahr 2016 mit einem Tag wurde das Programm ab 2017 auf drei Tage ausgedehnt und die Stände und die Musik fanden in beiden Teilen des Parkes statt. In 2017 spielten 30 Jazz-Gruppen, es gab viele Stände mit Essen und Getränken sowie ein großes Programm für Kinder. Der Eintritt war frei.

Die dritte Edition fand vom 14. Juni bis zum 16. Juni 2019 statt. Im Jahr 2020 konnte das Festival Covid-bedingt leider nicht stattfinden. Der neue Plan ist, die vierte Edition des Festivals am Wochenende des 18./19./20. September 2021 durchzuführen.

Genauere Infos siehe auch auf der Internetseite Mar i Jazz.

Hier gehts auch zur Facebook-Seite von Mar i Jazz.

Bilder Mar i Jazz 2016

Video Mar i Jazz 2017

Video Mar i Jazz 2019

Festival Cabanyal intim

Das Festival Cabanyal intim findet jedes Jahr im Mai statt.

Cabanyal intim

Das Festival wird von Francachela Teatro in Zusammenarbeit mit Salvem el Cabanyal organisiert. Alljährlich werden verschiedene Variationen des Theaters – Tanz, Zirkus, Performance, Clown, Musical, Underground-Kabarett, Videokunst, dramatische Poesie – im Cabanyal aufgeführt. Charakteristisch ist es, dass Aufführungen teilweise in den Höfen von privaten Häusern gemacht werden, um eine lebende Verbindung zwischen Theater und Kultur des Cabanyals herzustellen. Darüber hinaus gibt es Aufführungen  auf der Straße und auf Plätzen des Cabanyal.

Ziel des Festivals: Cabanyal intim will mit dem Theater in all seinen Variationen den Dialog zwischen der aufstrebenden Theaterkultur und den Eigenheiten des Viertels, seiner Geschichte und seinen Bewohner fördern.

Facebook-Seite Festival Cabanyal intim

Internetseite Festival Cabanyal intim

Youtube-Kanal Festival Cabanyal intim

Dreikönigstage im Cabanyal

Am 6. Januar kommen die heiligen drei Könige mit dem Schiff am Hafen von Valencia an.

Cabalgata

Die Ankunft der heiligen drei Könige: In Valencia kommen die drei Könige mit dem Schiff am Hafen von Valencia an und ziehen von dort aus durch das Cabanyal in die Stadt, wo ein großer Umzug mit den drei Königen stattfindet.

In Valencia und in ganz Spanien ist der Dreikönigstag am 6. Januar ein großes Fest und entspricht dem unseren Weihnachtsfest. Die Kinder bekommen normalerweise erst am 5. und 6. Januar ihre Geschenke von den drei Königen.

Mercadillo de Navidad

Im Cabanyal findet in den Tagen bis zum 6. Januar jedes Jahr der Mercadillo de Navidad statt. Die Buden stehen auf den selben Plätzen wie beim Mercadillo jeden Donnerstag. Es gibt vor allem Süßigkeiten und Weihnachtskitsch.  Die Menschen drängen sich abends an den Ständen vorbei, am 6. Januar geht es bis in die frühen Morgenstunden.

Der Mercadillo de Navidad im Cabanyal ein Anziehungspunkt für alle Valencianer.

Festival del Viento

Das letzte Mal fand das Festival del Viento in 2017 statt.

Festival del Viento

Am Playa de la Arenas-Cabañal- Paseo Maritimo fand bis letztes Jahr insgesamt 20 Mal das Festival del Viento statt. Es gibt einen Wettkampf für die besten Drachen. Eine tolle Show mit tollen Drachen ist an den zwei Tagen zu sehen.

Das 21. Festival Internacional del Viento "Ciudad de Valencia" hat leider aus Geldmangel in 2018 nicht stattgefunden. Eine Planung für 2019 gibt es derzeit nicht.